GO
Kategorien
Kalender
All Posts Blog: Blog der Stadtbibliothek Göttingen
All Posts Term: Geschichte
8 post(s) found

Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek. Teil 8: Vitrinengestaltung

Dez 16 2021
4
0

Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek

Teil 8: Vitrinengestaltung



Die Stadtbibliothek hat in ihrer Geschichte seit ihrer Gründung am 21.10.1897 zahlreiche Wandlungen durchlebt. Einige dieser Wandlungen stellt unsere Kollegin Julia Habibi Ihnen in dieser Fortsetzungsserie vor. Diesmal geht es um die Veränderungen bei der Vitrinengestaltung.



Es wurden damals ausschließlich Bücher präsentiert, da andere Medien schlichtweg noch nicht vorhanden waren.


Wie auch heute wurde ein Thema beworben (hier.: "Göttingen")



Auch heute werden noch regelmäßig die Vitrinen und Schaufenster mit Medien zu einem bestimmten Thema bestückt, um dies zu präsentieren


Im Sommer sind dies beispielsweise Medien zum Thema "Reisen" (Bücher, Karten, DVDs)


Oder aber auch Diverses aus dem Sommerangebot für Kinder- und Jugendliche, dem JuliusClub.

Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek. Teil 7: Jugendbibliothek

Dez 14 2021
4
0

Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek

Teil 7: Jugendbibliothek



Die Stadtbibliothek hat in ihrer Geschichte seit ihrer Gründung am 21.10.1897 zahlreiche Wandlungen durchlebt. Einige dieser Wandlungen stellt unsere Kollegin Julia Habibi Ihnen in dieser Fortsetzungsserie vor. Diesmal geht es um die Veränderungen in der Jugendbibliothek.



Im Gegensatz zu damals ist auch der Bestand der Jugendbibliothek gewachsen.

Sie beinhaltet neben Romanen für Jugendliche ab 12 auch Lernmaterial der Schülerinfothek, Ratgeber aus vielen Bereichen, DVDs und natürlich Hörbücher. Außerdem findet man auch hier PC Arbeitsplätze vor, die man täglich nutzen kann*.

Eine neu gestaltete Chill Lounge lädt zum Verweilen ein, zudem sind auch Spielgeräte vorhanden, welche genutzt werden können (außerhalb von Corona).



*Man beachte die Nutzungsordnung der Stadtbibliothek




Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek. Teil 6: Orientierung im Haus

Dez 09 2021
5
0

Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek

Teil 6: Orientierung im Haus



Die Stadtbibliothek hat in ihrer Geschichte seit ihrer Gründung am 21.10.1897 zahlreiche Wandlungen durchlebt. Einige dieser Wandlungen stellt unsere Kollegin Julia Habibi Ihnen in dieser Fortsetzungsserie vor. Diesmal geht es um die Veränderungen bei der Orientierungstafel.



Das Bild zeigt die Orientierungstafel aus der früheren Kinderbibliothek, die Sachgruppen ähnelten den heutigen, wobei sie zum Teil nur etwas anders benannt waren.


Märchen, Geschichtsbücher, Natur und Technik, usw., all das gab es - wenn auch im kleineren Umfang - schon damals in der Stadtbücherei.


Der Zusatz auf der Orientierungstafel: "Merkt Euch: Saubere Hände! Ruhig sein! Bücher richtig einstellen!" mag auch heutzutage noch gelten, allerdings in weniger strengerem Ton als noch zur damaligen Zeit.




In diesem Bild sieht man die aktuelle - erweiterte - Orientierungstafel für die ganze Stadtbibliothek. Um sich schneller zurecht zu finden, sind alle Punkte der Tafel zusätzlich mit kleinen Bildern versehen, welche einen noch schneller erkennen lassen, was man wo findet. Solch eine Orientierungstafel befindet sich in jedem Stockwerk.

Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek. Teil 5: Öffentlichkeitsarbeit

Dez 07 2021
4
0

Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek

Teil 5: Öffentlichkeitsarbeit



Die Stadtbibliothek hat in ihrer Geschichte seit ihrer Gründung am 21.10.1897 zahlreiche Wandlungen durchlebt. Einige dieser Wandlungen stellt unsere Kollegin Julia Habibi Ihnen in dieser Fortsetzungsserie vor. Diesmal geht es um die Veränderungen in der Öffentlichkeitsarbeit.



Während sich die Stadtbibliothek heutzutage viel im Social Media Bereich (Facebook, Instagram, Blog,usw.) bewegt, wurde die Öffentlichkeitsarbeit in den 20er und 30er Jahren etwas kleiner gehalten. Wichtig ist und war die Bewerbung der Stadtbibliothek an sich jedoch immer schon. Genutzt hat man wie heute auch die Tagespresse, Plakatwerbung, Buchausstellungen usw. Die allergrößte Wichtigkeit stellte allerdings die Zusammenarbeit zwischen Volksbücherei und Partei dar.


Dies sind nur wenige der ausgehängten Plakate zu den verschiedensten Veranstaltungen (liegen in der Vergangenheit!) in der Zentralbibliothek sowie den Zweigstellen.



Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek. Teil 4: Kinderbibliothek

Dez 02 2021
4
0

Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek

Teil 4: Kinderbibliothek



Die Stadtbibliothek hat in ihrer Geschichte seit ihrer Gründung am 21.10.1897 zahlreiche Wandlungen durchlebt. Einige dieser Wandlungen stellt unsere Kollegin Julia Habibi Ihnen in dieser Fortsetzungsserie vor. Diesmal geht es um die Veränderungen in der Kinderbibliothek.



Man erkennt auf den ersten Blick, wie sich die Gesamtmenge der angebotenen Medien verändert hat. Dass die Regale teilweise nur bis zur Hälfte belegt sind, ist heute kaum vorstellbar. Man beachte dabei, dass es den Freihandbestand erst seit 1954 gibt.



Heute besteht ein großes Medienangebot, welches neben Büchern und DVDs auch Hörbücher, Tonies, Konsolenspiele, Gemeinschaftsspiele und noch mehr umfasst.

    Zur selbstständigen Recherche stehen Katalog PCs zur Verfügung
      Es gibt diverse Spielmöglichkeiten (außerhalb von Corona)
        Außerdem lädt unser großzügiges Podest zum Verweilen ein, es kann vorgelesen werden





Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek. Teil 3: Recherche

Nov 30 2021
3
0

Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek

Teil 3: Recherche



Die Stadtbibliothek hat in ihrer Geschichte seit ihrer Gründung am 21.10.1897 zahlreiche Wandlungen durchlebt. Einige dieser Wandlungen stellt unsere Kollegin Julia Habibi Ihnen in dieser Fortsetzungsserie vor. Diesmal geht es um die Veränderungen in der Recherche - vom Zettelkatalog zum OPAC (Online Public Access Catalogue).




Während man sich heute bequem an den PC setzt um in der Suchmaske einzutippen, wonach man sucht, gab es damals Zettelkataloge. Alle Medien waren ausführlich mit allen nötigen bibliographischen Angaben auf einzelnen Zetteln notiert, welche nach einem bestimmten Regelwerk einsortiert wurden.
Oben: Zettelkatalog
Unten: Suchmaske der heutigen Homepage.



Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek. Teil 2: Bibliotheksnutzung

Nov 25 2021
6
0

Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek

Teil 2: Bibliotheksnutzung



Die Stadtbibliothek hat in ihrer Geschichte seit ihrer Gründung am 21.10.1897 zahlreiche Wandlungen durchlebt. Einige dieser Wandlungen stellt unsere Kollegin Julia Habibi Ihnen in dieser Fortsetzungsserie vor. Diesmal geht es um die Veränderungen in der Bibliotheksnutzung.



In den 30er Jahren wurde die erste Leseordnung ausgearbeitet, welche jegliche Konditionen regelte. So war es hauptsächlich Einwohnern Göttingens vorbehalten, die Bibliothek zu nutzen. Nicht-Göttinger mussten ein Pfand über 3,- RM hinterlegen.


Hierbei handelt es sich um eine Leihkarte aus dem Jahr 1936.


Eine weitere Karte der Stadtbibliothek.




Damals wie heute ist auf dem Ausweis die sog. Lesenummer vermerkt. Diese Nummer ist individuell und wird nur einer Person zugeordnet.



Zur damaligen Zeit war es den Leser*innen erlaubt max. 2 Bücher auszuleihen, welches eines aus der belehrenden Abteilung (Sachbuch) sein sollte. Außerdem gab es die Anweisung Bücher bei der Ausleihe in Papier einzuwickeln.
Natürlich gibt es auch heutzutage eine Benutzerordnung, welche aber keineswegs solch strenge Anweisungen beinhaltet.
Auch die Öffnungszeiten unterschieden sich von den heutigen. Geöffnet war wochentags (Mo, Mi, Fr) 11-13 Uhr + 17-19:30 Uhr, außer mittwochs.
Die aktuellen Öffnungszeiten sind wochentags (außer mittwochs) 10-19 Uhr + Samstag 10-16 Uhr. Sie finden sie auch auf unserer Webseite. Die Öffnungszeiten der Zweigstellen finden Sie auf der jeweiligen Unterseite.




Quelle: Hunger, Ulrich (1985): "Geschichte der Göttinger Stadtbibliothek von 1934 bis 1961"

Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek. Teil 1: Ausleihbereich

Nov 23 2021
7
0

Gestern & Heute - eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadtbibliothek

Teil 1: Ausleihbereich



Die Stadtbibliothek hat in ihrer Geschichte seit ihrer Gründung am 21.10.1897 zahlreiche Wandlungen durchlebt. Einige dieser Wandlungen stellt unsere Kollegin Julia Habibi Ihnen in dieser Fortsetzungsserie vor. Diesmal geht es um die Veränderungen im Ausleihbereich.



1937: Man sieht einen einzelnen Thekenbereich der Städtischen Volksbücherei, kurz vor Umbenennung zur Städtischen Bücherei. Die Bibliothek befand sich zu der Zeit noch im Haus Ritterplan 8.


In den 50er Jahren wurde der Ausleihbetrieb auf Freihand umgestellt, was zu der Zeit von traditionsbewussten Bibliothekar*innen noch energisch abgelehnt wurde.




2021: Seit 1980 befindet sich die Stadtbibliothek in der Gotmarstraße 8. Seitdem hat sich einiges getan:
Selbstverbuchungsgeräte ersetzen die Ausleihe an der Theke, es werden nur noch Rückgaben über die Theke verbucht.
Mit Hilfe neuester Technologie erfolgt der Verbuchungsprozess praktisch kontaktlos.
Auch die Möglichkeit zur vollständig kontaktlosen Rückgabe bieten die Rückgabeboxen, welche vor Öffnung der Bibliothek im Eingangsbereich bereitstehen.





Quelle: Hunger, Ulrich (1985): "Geschichte der Göttinger Stadtbibliothek von 1934 bis 1961"

© Stadtbibliothek Göttingen

Fragen, Anregungen und Kritik
bitte an den Webmaster.

Göttingen - Stadt, die Wissen schafft