GO
Kategorien
Kalender
All Posts Blog: Blog der Stadtbibliothek Göttingen

Neue Bestseller

Okt 24 2020
0
0

Neu auf der Spiegel-Bestsellerliste und schon in unserem Bestand:

Pfeijffer, Ilja Leonard: Grand Hotel Europa

Nach dem Scheitern der Beziehung mit der attraktiven Clio zieht Ilja sich aus Venedig zurück in das heruntergekommene "Grand Hotel Europa". Retrospektiven zur Suche eines Bildes, Essays zum "sterbenden" Europa, Massentourismus, Malerei, Kunst und Literatur umschließen die Handlungen im Hotel.



Ohde, Deniz: Streulicht

Industrieschnee markiert die Grenzen des Orts, eine feine Säure liegt in der Luft, und hinter der Werksbrücke rauschen die Fertigungshallen, wo der Vater tagein, tagaus Aluminiumbleche beizt. Hier ist die Ich-Erzählerin aufgewachsen, hierher kommt sie zurück. Und während sie die alten Wege geht, erinnert sie sich: an den Vater und den erblindeten Großvater, die kaum sprachen, die keine Veränderungen wollten und nichts wegwerfen konnten, bis nicht nur der Hausrat, sondern auch die verdrängten Erinnerungen hervorquollen. An die Mutter, deren Freiheitsdrang in der Enge einer westdeutschen Arbeiterwohnung erstickte, bis sie in einem kurzen Aufbegehren die Koffer packte und die Tochter beim trinkenden Vater ließ. An den frühen Schulabbruch und die Anstrengung, im zweiten Anlauf Versäumtes nachzuholen, an die Scham und die Angst – zuerst davor, nicht zu bestehen, dann davor, als Aufsteigerin auf ihren Platz zurückverwiesen zu werden. - Wahrhaftig und einfühlsam erkundet Deniz Ohde in ihrem Debütroman die feinen Unterschiede in unserer Gesellschaft. Satz für Satz spürt sie den Sollbruchstellen im Leben der Erzählerin nach, den Zuschreibungen und Erwartungen an sie als Arbeiterkind, der Kluft zwischen Bildungsversprechen und erfahrener Ungleichheit, der verinnerlichten Abwertung und dem Versuch, sich davon zu befreien.

Vorübergehend reduzierte Öffnungszeiten ab dem 26.10.2020

Okt 23 2020
8
0

Vorübergehend reduzierte Öffnungszeiten in der Zentrale der Stadtbibliothek Göttingen

In der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Göttingen gelten ab Montag, 26. Oktober 2020, reduzierte Öffnungszeiten. Die Regelung gilt bis auf Weiteres. Hintergrund sind die Entwicklungen in der Corona-Pandemie.

Die Zentralbibiliothek in der Gotmarstraße 8 hat vorübergehend montags, dienstags, donnerstags und freitags von 10.00 bis 16.00 Uhr (anstatt bis 19.00 Uhr) geöffnet. An der Öffnung am Sonnabend von 10.00 bis 16.00 Uhr und an den Öffnungszeiten der sechs Zweigstellen der Stadtbibliothek ändert sich nichts. Medien können außerhalb der Öffnungszeiten wie bisher montags, dienstags, donnerstags und freitags von 7.00 bis 10.00 Uhr sowie mittwochs von 7.00 bis 13.00 Uhr über die Rückgabeboxen zurückgegeben werden.

Die pandemiebedingte, zeitlich begrenzte Reduzierung der Öffnungszeiten hat ihre Ursache in den gestiegenen Infektionszahlen in Stadt und Landkreis Göttingen. Stadträtin Petra Broistedt, Dezernentin für Soziales und das Gesundheitsamt sowie Leiterin des Stabes für außergewöhnliche Ereignisse, erklärt: „Wir brauchen die Mitarbeiter*innen der Stadtbibliothek jetzt dringend für das Gesundheitsamt. Sie haben das Team des Gesundheitsamtes schon im Frühjahr unterstützt, sind also bestens eingearbeitet und deshalb eine wertvolle und willkommene Hilfe, für die ich sehr dankbar bin“.

Marion Überschaer, Leiterin der Stadtbibliothek, verspricht: „Wenn unser Personal nicht mehr benötigt wird und sich die Lage normalisiert, werden wir umgehend zu den regulären Öffnungszeiten zurückkehren, auch wenn wir derzeit nicht sagen können, wann genau das sein wird.“ Sie versichert, dass der gerade erst umgesetzte Verzicht auf eine Beschränkung der Personenzahl und der Aufenthaltsdauer in der Zentralbibliothek sowie die erweiterten Nutzungsmöglichkeiten vor Ort von den Einschränkungen der Öffnungszeiten nicht betroffen sind. Unabhängig davon gelten die Abstands- und Hygieneregeln selbstverständlich weiterhin.

Neue Bestseller

Okt 17 2020
2
0

Neu auf der Spiegel-Bestsellerliste und schon in unserem Bestand:

Kling, Marc-Uwe: QualityLand 2.0

Schwer was los in QualityLand, dem besten aller möglichen Länder. Jeder Monat ist der heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnung, ein Billionär möchte Präsident werden, und dann ist da noch die Sache mit dem Dritten Weltkrieg. Peter Arbeitsloser darf derweil endlich als Maschinentherapeut arbeiten und versucht, die Beziehungsprobleme von Haushaltsgeräten zu lösen. Kiki Unbekannt schnüffelt in ihrer eigenen Vergangenheit herum und bekommt Stress mit einem ferngesteuerten Killer. Außerdem benehmen sich alle Drohnen in letzter Zeit ziemlich sonderbar...
Marc-Uwe Klings lustige Dystopie um Menschen und Maschinen in einer Big-Data-Welt geht in die zweite Runde! Ein Roman voller kluger Einfälle, skurriler Figuren und verblüffender Plot-Twists.



Kast, Bas: Das Buch eines Sommers

Im Sommer seines Lebens hat Nicolas einen Traum. Er will Schriftsteller werden wie sein Onkel. Dann kommt das Leben dazwischen und die Firma seines Vaters, Verantwortung, Termine und lauter Zwänge. Als sein Onkel stirbt, verliert Nicolas den einzigen Menschen, der an ihn geglaubt hat. Doch überraschend findet er am unwahrscheinlichsten Ort den Schlüssel, der ihm hilft, zu dem zu werden, der er wirklich ist.



Weber, Anne: Annette, ein Heldinnen-Epos

Was für ein Leben! Geboren 1923 in der Bretagne, aufgewachsen in einfachen Verhältnissen, schon als Jugendliche Mitglied der kommunistischen Résistance, Retterin zweier jüdischer Jugendlicher - wofür sie von Yad Vashem später den Ehrentitel »Gerechte unter den Völkern« erhalten wird -, nach dem Krieg Neurophysiologin in Marseille, 1959 zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt wegen ihres Engagements auf Seiten der algerischen Unabhängigkeitsbewegung... und noch heute an Schulen ein lebendiges Beispiel für die Wichtigkeit des Ungehorsams. Anne Weber erzählt das unwahrscheinliche Leben der Anne Beaumanoir in einem brillanten biografischen Heldinnenepos. Die mit großer Sprachkraft geschilderten Szenen werfen viele Fragen auf: Was treibt jemanden in den Widerstand? Was opfert er dafür? Wie weit darf er gehen? Was kann er erreichen? Annette, ein Heldinnenepos erzählt von einer wahren Heldin, die uns etwas angeht.
Deutscher Buchpreis dbp 2020 (Shortlist)

StabiCheck der Leitung „Herkunft“ / „Quellen des Lebens“: Deutsche Nachkriegs- und Familiengeschichte auf 600 Seiten bzw. in 3 Stunden



Von uns für Sie gelesen: „Herkunft“ / „Quellen des Lebens“: Deutsche Nachkriegs- und Familiengeschichte auf 600 Seiten bzw. in 3 Stunden. Die Leiterin der Stadtbibliothek, Marion Überschaer, empfiehlt uns heute ein Buch und die passende Verfilmung gleich dazu.










Titel: Herkunft
Medium: Buch
Autor: Oskar Roehler
Genre: Roman
Umfang: 592 Seiten
Herausgeber: Ullstein










Titel: Quellen des Lebens
Medium: Film
Regie: Oskar Roehler
Hauptdarsteller: Jürgen Vogel, Meret Becker, Moritz Bleibtreu
Genre: Comedy
Dauer: 2 Std. 53 Min.
Jahr: 2012
FSK: 12

Neue Bestseller

Okt 10 2020
1
0

Neu auf der Spiegel-Bestsellerliste und schon in unserem Bestand:

Berkel, Christian: Ada

In der noch jungen Bundesrepublik ist die dunkle Vergangenheit für Ada ein Buch, aus dem die Erwachsenen das entscheidende Kapitel herausgerissen haben. Mitten im Wirtschaftswunder sucht sie nach den Teilen, die sich zu einer Identität zusammensetzen lassen und stößt auf eine Leere aus Schweigen und Vergessen. Ada will kein Wunder, sie wünscht sich eine Familie, sie will endlich ihren Vater – aber dann kommt alles anders.
29. Göttinger Literaturherbst 2020



Sebastian Fitzek (Hg.): Identität 1142; 23 Quarantäne-Kurzkrimis

Die Pandemie-Zwangspause nutzen und gemeinsam ein Buch schreiben! Unter dem Motto „wir schreiben zuhause“ hat Bestseller-Autor Sebastian Fitzek Ende März 2020 seine Instagram-Follower zu einem interaktiven Schreibwettbewerb aufgerufen. 1142 begeisterte Fans machten sich an die Arbeit und sandten ihre Thriller-Storys ein, die sich um das Thema “Identität” drehen, um das Motiv “Rache” und um den Fund eines Handys mit bedrohlichen Bildern darauf - Nervenkitzel pur!



Eschbach, Andreas: Eines Menschen Flügel

Eine ferne Zukunft auf einem fernen, scheinbar paradiesischen Planeten - doch der Schein trügt. Etwas Mörderisches lauert unter der Erde. Daher haben die Siedler ihre Kinder gentechnisch aufgerüstet, sodass sie fliegen können. Es gibt jedoch weitere Rätsel: Noch nie haben die Menschen die Sterne gesehen. Der Himmel ist immer bedeckt, als würde sich dahinter etwas verbergen. Den Himmel, so heißt es, kann man nicht erreichen. Oder doch? Owen, einem Außenseiter, gelingt es - mit tödlichen Folgen ...



Nesser, Håkan: Barbarotti und der schwermütige Busfahrer

Inspektor Barbarotti ermittelt auf Gotland.
Gegen Inspektor Barbarottis Polizeikollegin - und neue Lebensgefährtin - Eva Backman wird in Stockholm intern ermittelt. Sie musste bei einem Einsatz zur Schusswaffe greifen, um Schlimmeres zu verhindern, was für einen der Beteiligten allerdings böse endete. Um Abstand zu gewinnen, beschließen Barbarotti und Backman, sich in die herbstliche Abgeschiedenheit Gotlands zurückzuziehen. Doch die Ruhe ist trügerisch. Barbarottis kriminalistische Instinkte werden geweckt, als er in einem Fahrradfahrer jenen rätselhaften Busfahrer zu erkennen glaubt, der vor sechs Jahren Opfer eines Verbrechens wurde, ohne dass man seine Leiche je gefunden hätte ...

Neue Bestseller

Okt 03 2020
1
0

Neu auf der Spiegel-Bestsellerliste und schon in unserem Bestand:

Klüpfel, Volker; Kobr, Michael: Funkenmord

Kluftinger steht vor einem Rätsel: Wie um Himmels Willen funktioniert eine Waschmaschine? Wieso gibt es verschiedene Sorten Waschmittel? Und wie überlebt man eine Verkaufsparty für Küchenmaschinen bei Doktor Langhammer? Weil seine Frau Erika krank ist und zu Hause ausfällt, muss sich Kluftinger mit derartig ungewohnten Fragen herumschlagen.
Die Aufgaben im Präsidium sind nicht weniger anspruchsvoll: Der Kommissar will nach über dreißig Jahren endlich den grausamen Mord an einer Lehrerin aufklären. Die junge Frau wurde am Funkensonntag an einem Kreuz verbrannt. Doch das Team des Kommissars zeigt wenig Interesse am Fall »Funkenmord«. Nur die neue Kollegin Lucy Beer steht dem Kommissar mit ihren unkonventionellen Methoden zur Seite. Der letzte Brief des Mordopfers bringt die beiden auf eine heiße Spur.



Korn, Carmen: Und die Welt war jung

1. Januar 1950: In Köln, Hamburg und San Remo begrüßt man das neue Jahrzehnt. Das letzte hat tiefe Wunden hinterlassen: in den Städten, in den Köpfen und in den Herzen. Gerda und Heinrich Aldenhovens Haus in Köln platzt aus allen Nähten. Heinrichs Kunstgalerie wirft längst nicht genug ab, um all die hungrigen Mäuler zu stopfen. In Hamburg bei Gerdas Freundin Elisabeth und deren Mann Kurt macht man sich dagegen weniger Sorgen um Geld. Als Werbeleiter einer Sparkasse kann Kurt seiner Familie eine bescheidene Existenz sichern. Nach mehr Leichtigkeit im Leben sehnt man sich aber auch hier. Schwiegersohn Joachim ist noch immer nicht aus dem Krieg zurückgekehrt. Margarethe, geborene Aldenhoven, hat es von Köln nach San Remo verschlagen. Das Leben an der Seite ihres italienischen Mannes scheint sorgenfrei, doch die Abhängigkeit von der Schwiegermutter quält Margarethe.
So unterschiedlich man die Silvesternacht verbracht hat - auf Jöck in Köln, still daheim in Hamburg, mondän in San Remo -, die Fragen am Neujahrsmorgen sind die gleichen: Werden die Wunden endlich heilen? Was bringt die Zukunft?



Prange, Peter: Winter der Hoffnung

Deutschland im Hungerwinter 46. Gelähmt von den Schrecken des verlorenen Krieges und der Angst vor einer ungewissen Zukunft, fehlt es den Menschen an allem, was sie zum Leben brauchen. Selbst Ulla, Tochter eines Fabrikanten, leidet mit ihrer Familie Not. Das baldige Weihnachtsfest erscheint da wie ein Licht in der Finsternis. In dieser Zeit veranstaltet Tommy Weidner, ein "Bastard", der nicht mal den Namen seines Vaters kennt, Tanzabende gegen Lebensmittelspenden. Dabei lernt er Ulla kennen. Für ihn ist es Liebe auf den ersten Blick, auch sie ist von seinem Charme verzaubert. Doch hat ihre Liebe eine Zukunft? Alles spricht dagegen. Bis der Firma Wolf die Demontage droht, und Ullas Vater ausgerechnet Tommys Hilfe braucht ...
Die Vorgeschichte zum Bestseller »Unsere wunderbaren Jahre«

Neue Bestseller

Sep 26 2020
1
0

Neu auf der Spiegel-Bestsellerliste und schon in unserem Bestand:

Durst-Benning, Petra: Die Fotografin, Band 4: Die Stunde der Sehnsucht

Münsingen, 1914. Mimi und Anton sind inzwischen Geschäftspartner geworden, die sich erfolgreich auf der Schwäbischen Alb etabliert haben. Während auch Mimis Freunde Bernadette, Corinne und Alexander voller Tatendrang sind, verschärft sich das politische Klima in Deutschland zunehmend. Der Ausbruch des ersten Weltkrieges zerstört jäh ihre Träume, und auf einmal ist nichts mehr, wie es war. Während die Männer an die Front ziehen müssen, ist in Münsingen die Stunde der Frauen gekommen, die das verwalten, was die Männer hinterlassen haben. So werden Corinne und Mimi gar zum einzigen Rettungsanker für ihr Dorf, und ein weiteres Mal ist der starke Zusammenhalt zwischen den Frauen gefragt. In dieser dunklen Zeit erkennt nicht nur Mimi, was zählt im Leben und für wen ihr Herz wirklich schlägt ...



Follett, Ken: Der Morgen einer neuen Zeit (Kingsbridge 4)

Ein Epos um Gut und Böse, Liebe und Hass - die Vorgeschichte zu Ken Folletts Weltbestseller "Die Säulen der Erde".
England im Jahr 997 nach Christus. Am Morgen eines Sommertages muss Edgar, Sohn eines englischen Bootsbauers, erleben, wie sein Dorf von Wikingern überfallen, seine Geliebte und sein Vater getötet werden. Im kleinen Ort Dreng's Ferry versuchen er und seine Familie als Fähr- und Wirtsleute ein neues Leben, mal gefördert von Adligen und Mönchen, oft aber drangsaliert von missgünstigen Nachbarn und einem verschlagenen Bischof. Als Edgar die normannische Grafentochter Ragna trifft, die nach England gekommen ist, um den Alderman der Grafschaft zu heiraten, wird er in einen Strudel von Intrigen und Verbrechen hineingezogen, die das Schicksal der Hauptakteur*innen und des Ortes dramatisch verändern.

Neue Bestseller

Sep 19 2020
0
0

Neu auf der Spiegel-Bestsellerliste und schon in unserem Bestand:

Heidenreich, Elke: Männer in Kamelhaarmänteln : Kurze Geschichten über Kleider und Leute

Elke Heidenreich erzählt Geschichten vom Leben, von sich, von Freunden, von Beziehungen, Liebe und vom Scheitern ...
Elke Heidenreich liest beim 29. Göttinger Literaturherbst 2020.



Hettche, Thomas: Herzfaden : Roman der Augsburger Puppenkiste

Ein großer Roman über ein kleines Theater: die Augsburger Puppenkiste.
Ein zwölfjähriges Mädchen gerät nach einer Vorstellung der Augsburger Puppenkiste durch eine verborgene Tür auf einen märchenhaften Dachboden, auf dem viele Freunde warten: die Prinzessin Li Si, Kater Mikesch, Lukas, der Lokomotivführer. Vor allem aber die Frau, die all diese Marionetten geschnitzt hat und nun ihre Geschichte erzählt.



Schirach, Ferdinand von: Gott : ein Theaterstück

Richard Gärtner, 78 Jahre, körperlich und geistig fit, möchte nach dem Tod seiner Frau nicht mehr leben und bittet darum, sterben zu dürfen. Darüber diskutieren nun Mediziner, Pfarrer, Juristen, Politiker, die Gesellschaft und die Ethikkommission.

Neue Bestseller

Sep 12 2020
2
0

Men merkt, dass der Bücherherbst naht, denn ganze 7 Titel sind diese Woche neu auf der Spiegel-Bestsellerliste und schon in unserem Bestand:

Grisham, John: Das Manuskript

Hurrikan Leo steuert mit vernichtender Gewalt auf Camino Island zu. Die Insel wird evakuiert, doch der Buchhändler Bruce Cable bleibt trotz der Gefahr vor Ort. Leos Folgen sind verheerend: Mehr als zehn Menschen sterben. Eines der Opfer ist Nelson Kerr, ein Thrillerautor und Freund von Bruce. Aber stammen Nelsons tödliche Kopfverletzungen wirklich vom Sturm? In Bruce keimt der Verdacht, dass die zwielichtigen Figuren in Nelsons neuem Roman realer sind, als er bisher annahm. Er beginnt zu ermitteln und entdeckt etwas, was weit grausamer ist als Nelsons Geschichten.



Eckhart, Lisa: Omama

„Helga, schnell, die Russen kommen!“ 1945 ist Oma Helga in der Pubertät und kämpft mit ihrer schönen Schwester Inge um die Gunst der Besatzer. 1955 schickt man Helga dann aufs Land. Den Dorfwirt soll sie heiraten. Sowohl Helga als auch die Wirtin haben damit wenig Freude. 1989 organisiert die geschäftstüchtige Oma Busreisen nach Ungarn, um Tonnen von Fleisch über die Grenze zu schmuggeln. Bevor sie – inzwischen schon über achtzig – in See sticht und mit der Enkelin im handgreiflichen Wettbewerb um den Kreuzfahrtkapitän buhlt. - Lisa Eckhart unternimmt einen wilden Ritt durch die Nachkriegsgeschichte: tabulos, intelligent, böse, geschliffen – und sehr, sehr komisch. - Lisa Eckhart, geboren 1992 in Leoben, tritt als Kabarettistin in diversen Fernsehsendungen regelmäßig auf und steht mit Soloprogrammen auf der Bühne. Sie studierte in Paris und Berlin Germanistik und Slawistik.

Neuer Bestseller

Sep 05 2020
1
0

Neu auf der Spiegel-Bestsellerliste und schon in unserem Bestand:

Ferrante, Elena: Das lügenhafte Leben der Erwachsenen

Neapel in den Neunzigern, Giovanna ist dreizehn Jahre alt, die Vorzeigetochter kultivierter Mittelschichtseltern, eine strebsame Schülerin. Doch plötzlich verändert sich alles, ihr Körper, ihre Stimmung, die Noten brechen ein, und immer öfter gerät sie mit ihren Eltern aneinander. Zufällig kommt Giovanna der Vorgeschichte ihres Vaters auf die Spur, der aus einem ganz anderen Neapel stammt, einem leidenschaftlichen, vulgären Neapel. Dort treibt sie sich herum, aber die Geheimnisse, auf die sie da stößt, verstören sie. Und als sie bei einem Abendessen bemerkt, wie ein Freund der Familie unterm Esstisch zärtlich die Füße ihrer Mutter streift, verliert sie vollends die Fassung. Denn wem kann sie überhaupt noch trauen? Und was soll ihr Halt geben? Oder ist sie selber bereits unrettbar verwoben in dieses lügenhafte Leben der Erwachsenen?

© Stadtbibliothek Göttingen

Fragen, Anregungen und Kritik
bitte an den Webmaster.

Göttingen - Stadt, die Wissen schafft