Cover von Ich warte darauf, daß etwas geschieht wird in neuem Tab geöffnet

Ich warte darauf, daß etwas geschieht

Roman
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Forster, Margaret
Jahr: 2005
Verlag: Zürich [u.a.], Arche-Verl.
Mediengruppe: Schöne Literatur
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleSignaturMediengruppeStatusFristVorbestellungenLageplan
Zweigstelle: Zentralbibliothek Signatur: Roman Frauen Fors Mediengruppe: Schöne Literatur Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0 Lagepläne: Lageplan

Inhalt

Millicent King ist 13 Jahre alt, als sie beginnt, Tagebuch zu schreiben, und über 90, als sie mit dem Schreiben aufhört. Geboren 1901, wächst sie mit sechs Geschwistern im Süden Londons auf, wird nach dem Tod des Vaters im Ersten Weltkrieg Verkäuferin, um ihre Familie mit zu ernähren. Später studiert sie, wird Lehrerin, geht als Erzieherin nach Italien und ist danach als Sozialarbeiterin tätig. Sie lebt ihr Leben allein, sie hat ihre Liebhaber, lehnt aber Heiratsanträge ab. Doch dann kommt der Zweite Weltkrieg, und wieder ändert sich ihr Leben ... Mit diesem fiktiven Tagebuch der Millicent King schildert die englische Autorin Margaret Forster ein außergewöhnliches Frauenleben, das das gesamte 20. Jahrhundert umspannt.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Forster, Margaret
Verfasserangabe: Margaret Forster
Jahr: 2005
Verlag: Zürich [u.a.], Arche-Verl.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Roman Frauen
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-7160-2338-8
Beschreibung: 585 S.
Schlagwörter: Belletristische Darstellung, Frau, Glück, Krise, Tagebuch, Glücksgefühl
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: Diary of an ordinary woman
Fußnote: Aus d. Engl. übers.
Mediengruppe: Schöne Literatur