Cover von 3096 Tage wird in neuem Tab geöffnet
E-Medium

3096 Tage

0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Kampusch, Natascha
Jahr: 2011
Mediengruppe: E-Audio
Vorbestellbar: Ja Nein
Voraussichtlich entliehen bis:
Zum Download von externem Anbieter wechseln - wird in neuem Tab geöffnet

Exemplare

ZweigstelleSignaturMediengruppeStatusFristVorbestellungenLageplan
Zweigstelle: Digitale Bibliothek Signatur: Mediengruppe: E-Audio Status: Digital Frist: Vorbestellungen: 0 Lagepläne:

Inhalt

"Ich fühle mich nun stark genug, die ganze Geschichte meiner Entführung zu erzählen." Natascha Kampusch erlitt das schrecklichste Schicksal, das einem Kind zustoßen kann: Am 2. März 1998 wurde sie im Alter von zehn Jahren auf dem Schulweg entführt. Ihr Peiniger, der Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil, hielt sie in einem Kellerverlies gefangen - 3096 Tage lang. Am 23. August 2006 gelang ihr aus eigener Kraft die Flucht. Priklopil nahm sich noch am selben Tag das Leben. Jetzt spricht Natascha Kampusch zum ersten Mal offen über die Entführung, die Zeit der Gefangenschaft, ihre Beziehung zum Täter und darüber, wie es ihr gelang, der Hölle zu entkommen.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Kampusch, Natascha
Jahr: 2011
Systematik: Suche nach dieser Systematik Onleihe
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-89903-151-5
Beschreibung: 294 Min.
Schlagwörter: Autobiographie, Erlebnisbericht, Kindesentziehung, Wien, Autobiografie, Erinnerungen <Formschlagwort>, Lebenserinnerungen, Memoiren, Augenzeugenbericht <Formschlagwort>, Eindrücke <Formschlagwort>, Erlebnisgeschichte, Reportage <Formschlagwort>
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Schwarz, Elisabeth; Osterwold, Margrit; Gronemeier, Heike; Milborn, Corinna
Mediengruppe: E-Audio